Opterra BNF von E-flite

Als bekennender Nurflügler Fan ist mir der Opterra von E-flite nicht entgangen. Da meine Eigenbauten (noch) nicht wirklich flugfähig sind, schaute ich nach einem Opterra um. Eher per Zufall enteckte ich ein Angebot auf ricardo, welches ich nicht ausschlagen konnte.

Zu bauen gibt es an diesem Flieger nichts – Schwerpunkt kontrollieren – beim Spektrum AR636A AS3X-Empfänger mit «SAFE»-Technologie ist auch alles voreingestellt – zu verstellen gibt es da auch nichts.

Den Erstflug hab ich in erfahrene Hände gegeben und meinem Fluglehrer Erich das Steuer übergeben. Den Akku setzen wir nach dem Erstflug klein wenig nach hinten. Der Flieger macht richtig Spass.

Mit der Safe Funktion werden die Ruder beim Start etwas angestellt und das AS3X ist aktiv. Der Flieger zieht damit “sauber” nach oben und der Pilot hat Zeit das Steuer zu übernehmen.
Auch zur Landung haben wir die Safe-Funktion aktiv (kurz vor der Landung einschalten) – so kommt der Flieger “stabilisiert” gleitend auf den Boden.

Mit einem 2’200 mAh Akku komme ich aktuell auf eine Motorlaufzeit von ca. 5 min – denke hier lässt sich noch optimieren.